Gemeinde

Brunnen am Marktplatz mit Sommervogel
Brunnen am Marktplatz mit Sommervogel

Die Gemeinde Grosselfingen liegt im Herzen des Zollernalbkreises inmitten einer reizvollen Landschaft im Vorland der Schwäbischen Alb. Bekannt ist die Gegend zwischen Hechingen und Bisingen durch die Burg Hohenzollern und den markanten Albanstieg. Nach Westen hin fällt das Gelände sanft ab in Richtung Neckar, um im Schwarzwald wieder größere Höhen zu erreichen.

Die Gemeinde zählt heute über 2.200 Einwohner und liegt 520 Meter über dem Meer. Das Gemeindegebiet umfasst 1.615 Hektar, wovon ca. 400 Hektar Wald und rund 1.100 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche sind.

Infrastrukturell günstig an der Achse der B27 gelegen bietet der Ort heute vor allem eine ideale Ansiedlungsmöglichkeit für Industrie
und Gewerbe. Die landschaftlich reizvolle Lage trägt dazu bei, dass die Gemeinde eine attraktive Wohngemeinde für junge Familien mit unterschiedlichen Freizeitmöglichkeiten darstellt. Bauernhäuser und Scheunen in der Ortsmitte geben Aufschluss über die lange landwirtschaftliche Prägung der Kommune.

Blick über das Gewerbegebiet
Blick über das Gewerbegebiet

Durch viele Renovierungs- und Umbaumaßnahmen in den letzten Jahren
konnte die alte Bausubstanz im Ortskern erhalten werden. Die Gemeinde verfügt über einen Kindergarten sowie eine Grundschule und Außenklassen der Werkrealschule Bisingen / Grosselfingen. In der Ortsmitte sind Geschäfte vorhanden, die den täglichen Bedarf der Bewohner decken. Im Zentrum wurde ein neuer Dorfplatz mit Parkplätzen, Grün- und Ruhezonen sowie einem Brunnen geschaffen. Das Vereinsleben im Ort ist rege und vielfältig. Für jeden Interessierten sind zahlreiche Möglichkeiten gegeben, sich sportlich oder musikalisch zu betätigen.

Bürgerservice

Behördenwegweiser

Landratsamt Zollernalbkreis

Beschreibung

Das Landratsamt ist die kommunale Behörde des Landkreises und zugleich untere staatliche Verwaltungsbehörde mit einer großen Palette unterschiedlicher Funktionen: Dienstleister und Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen im Kreis, Genehmigungsbehörde, Ordnungsbehörde und Aufsichtsbehörde. In verschiedenen Berufen bietet das Landratsamt auch Ausbildungsplätze an. Geleitet wird das Landratsamt im kommunalen und im staatlichen Bereich vom Landrat.

Als Kreisbehörde nimmt es die Aufgaben wahr, die die Leistungsfähigkeit der Gemeinden im Kreis übersteigen oder nur einheitlich für das Kreisgebiet wahrgenommen werden können. Als Kreisbehörde handelt das Landratsamt eigenverantwortlich; es unterliegt dabei der Rechtsaufsicht des Regierungspräsidiums und des Innenministeriums. Die kommunalen Aufgaben gliedern sich in Aufgaben, zu deren Erledigung der Kreis gesetzlich verpflichtet ist, und Aufgaben, die der Kreis freiwillig wahrnimmt.

Zu den freiwilligen Aufgaben gehören beispielsweise

  • Aufgaben der Kulturpflege,
  • Beteiligung an der Verkehrserziehung,
  • Betrieb wirtschaftlicher Unternehmen,
  • Förderung der Wirtschaft,
  • Förderung der überörtlichen Vereine,
  • Fremdenverkehrsförderung,
  • Kreispartnerschaften,
  • Organisation des öffentlichen Personennahverkehrs,
  • Sportförderung und soziale Aufgaben.

Zu den Pflichtaufgaben gehören beispielsweise

  • die Abfallverwertung und -beseitigung,
  • Aufgaben der sozialen Sicherung (Trägerschaft der Sozialhilfe, Jugendhilfe, Eingliederungshilfe),
  • Gewährung von Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II für Arbeitslose,
  • Kriegsopferversorgung und andere soziale Entschädigungen,
  • Ausbildungsförderung,
  • Bau und Unterhaltung der Kreisstraßen,
  • Betrieb des Kreiskrankenhauses,
  • Bewilligung von Wohngeld,
  • Schülerbeförderungskostenerstattung,
  • Trägerschaft der Berufsschulen und Sonderschulen und
  • Unterhaltssicherung für Wehr- und Zivildienstleistende.

Als Staatsbehörde nimmt das Landratsamt die Aufgaben wahr, die gesetzlich der Zuständigkeit der unteren Verwaltungsbehörde übertragen sind. Als Staatsbehörde unterliegen die Landratsämter der Fachaufsicht der Regierungspräsidien und Ministerien.

Wichtige staatliche Aufgaben sind beispielsweise

  • Aufgaben im Baubereich wie die Bearbeitung von Bauanträgen aus Gemeinden ohne eigene Baurechtszuständigkeit,
  • Aufgaben im Forstbereich wie Bewirtschaftung des Staatsforsts, Forstaufsicht und Betreuung des Körperschafts- und Privatwalds,
  • Beratung zur Wohnbauförderung, Betrieb der Feuerwehrleitstelle,
  • Betrieb und Unterhaltung von Bundes- und Landesstraßen,
  • Bußgeldstelle,
  • Denkmalschutz,
  • Durchführung von Flurneuordnungsverfahren,
  • Erteilung von Aufenthaltsgenehmigungen für Ausländer und Einbürgerung von Ausländern,
  • Erteilung von Führerscheinen,
  • Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung,
  • Gewässerbewirtschaftung und Grundwasserschutz,
  • Gewerbeaufsicht,
  • Koordinierung der Hilfsmaßnahmen in Katastrophenfällen,
  • Landwirtschaft und Investitionsförderung im Agrarbereich,
  • Lebensmittelüberwachung,
  • Tierschutz,
  • Umwelt- und Naturschutz,
  • Unterbringung der Asylbewerber und Flüchtlinge,
  • Vermessung von Flurstücken und Führen des Liegenschaftskatasters,
  • Veterinärwesen und die
  • Zulassung von Kraftfahrzeugen.

Als Staatsbehörde führt das Landratsamt auch die Rechtsaufsicht über die kreisangehörigen Gemeinden mit Ausnahme der Großen Kreisstädte und prüft als Widerspruchsbehörde die Rechtmäßigkeit von Entscheidungen dieser Gemeinden.

Hausanschrift

Hirschbergstraße 29
72336 Balingen
Zur elektronischen Fahrplanauskunft

Anfahrtsbeschreibung

Kontakt

Telefon 07433/92-01
Fax 07433/92-1666

Verfahrensbeschreibungen