Gemeinde

Brunnen am Marktplatz mit Sommervogel
Brunnen am Marktplatz mit Sommervogel

Die Gemeinde Grosselfingen liegt im Herzen des Zollernalbkreises inmitten einer reizvollen Landschaft im Vorland der Schwäbischen Alb. Bekannt ist die Gegend zwischen Hechingen und Bisingen durch die Burg Hohenzollern und den markanten Albanstieg. Nach Westen hin fällt das Gelände sanft ab in Richtung Neckar, um im Schwarzwald wieder größere Höhen zu erreichen.

Die Gemeinde zählt heute über 2.200 Einwohner und liegt 520 Meter über dem Meer. Das Gemeindegebiet umfasst 1.615 Hektar, wovon ca. 400 Hektar Wald und rund 1.100 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche sind.

Infrastrukturell günstig an der Achse der B27 gelegen bietet der Ort heute vor allem eine ideale Ansiedlungsmöglichkeit für Industrie
und Gewerbe. Die landschaftlich reizvolle Lage trägt dazu bei, dass die Gemeinde eine attraktive Wohngemeinde für junge Familien mit unterschiedlichen Freizeitmöglichkeiten darstellt. Bauernhäuser und Scheunen in der Ortsmitte geben Aufschluss über die lange landwirtschaftliche Prägung der Kommune.

Blick über das Gewerbegebiet
Blick über das Gewerbegebiet

Durch viele Renovierungs- und Umbaumaßnahmen in den letzten Jahren
konnte die alte Bausubstanz im Ortskern erhalten werden. Die Gemeinde verfügt über einen Kindergarten sowie eine Grundschule und Außenklassen der Werkrealschule Bisingen / Grosselfingen. In der Ortsmitte sind Geschäfte vorhanden, die den täglichen Bedarf der Bewohner decken. Im Zentrum wurde ein neuer Dorfplatz mit Parkplätzen, Grün- und Ruhezonen sowie einem Brunnen geschaffen. Das Vereinsleben im Ort ist rege und vielfältig. Für jeden Interessierten sind zahlreiche Möglichkeiten gegeben, sich sportlich oder musikalisch zu betätigen.

25 Jahre Jugendfeuerwehr GrosselfingenFeuerwehr Rally für Jedermann!!!Als Dankeschön für die Unterstützung in den letzten Jahren

wo. Die Jugendfeuerwehr Grosselfingen hat allen Grund zu feiern. 25 Jahre gibt es sie nun schon. Gegründet wurde sie 1995 unter der Leitung von Achim Dehner und Thomas Flieg, unter weiteren vier Jugendwarten wurden unzählige Jugendliche durch die Jugendfeuerwehr begleitet. Immer mit tatkräftiger Unterstützung der Aktiven Wehr sowie vielen Betreuern. Bedanken möchten wir uns auf diesem Wege für die tolle Unterstützung in all den Jahren, jeder Einzelne hat seinen Beitrag dazu geleistet. Auch der Gemeinde mit allen Mitarbeitern ein großes Dankeschön für den Rückhalt, auf den die Jugendfeuerwehr immer zählen konnte.

Der Jubiläums-Scheck über 500 Euro hat uns sehr gefreut und wir werden diesen natürlich gerne in die Jugendarbeit investieren. Hier sind schoneinige Ideen, wie ein Europaparkausflug oder Softshell-Jacken für die Jugendlichen, vorhanden und wir werden dies konkret angehen sobald es die Umstände wieder zulassen .Alldie Unterstützung und vor allem ihr, die Jugendlichen aus Grosselfingen, haben es möglich gemacht, dass die Jugendfeuerwehr heute so viele Mitglieder wie nie zuvor hat. Zum Jubiläumsjahr besteht die Jugendfeuerwehr aus 16 Jugendlichen zwischen 9 und 18 Jahren. Momentan sind wir 5 Mädchen und 11 Jungs. Wir treffen uns normalerweise14- tägig immer montags um 18.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus. Das ganze Jahr ist sehr abwechslungsreich gestaltet. Von technischem Wissen über praktische Übungen sowie Zeltlagern, Grillabende und Wasserschlachten ist alles dabei. Leider sind aufgrund der aktuellen Situation gerade weder Übungsdienste möglich noch konnte unsere geplante Jubiläumsfeier am 18.07 stattfinden. Da wir als Freiwillige Feuerwehr Grosselfingen trotz allem den Kindern und Jugendlichen ein bisschen etwas anbieten möchten und wir uns im Jubiläumsjahr bei ganz Grosselfingen bedanken möchten, haben wir uns eine Alternative für die ganze Familie einfallen lassen. Eine Feuerwehr-Rallye für Jedermann!!Ihr startet an der Kreuzung Brandweg- Fußweg zum Pflegeheim/Schule und nehmt euch einen Fragebogen aus der Box. Die roten Pfeile zeigen euch den Weg. Auf einer Runde (ca. 1 Stunde) über den Wanderparkplatz und die Biogasanlage kommt ihr an 15 Stationen vorbei deren Aufgaben oder Fragen zu lösen sind. Vergesst nicht von zu Hause einen Stift mitzunehmen! Weitere Infos findet ihr ebenfalls nochmals am Startpunkt. Den ausgefüllten Bogen könnt ihr dann in den Briefkasten einwerfen, der am Start-/ Zielpunkt hängt. Ihr werdet dann einige Tage spätereine kleine Erinnerung/ Überraschung in eurem Briefkasten finden. Die Stationen werden bis zum 20.09.2020 auf diesem Rundweg zu finden sein, danach bauen wir sie wieder ab. Wir wünschen euch viel Spaß beim Rätseln und Lösen der Aufgaben und hoffen, so ein bisschen Abwechslung in die Sommerferien zu bringen. Habt ihr nach der Rallye Interesse noch mehr von der Feuerwehr zu erfahren und vielleicht sogar ein Teil der Jugendfeuerwehr zu werden, meldet euch gerne bei uns. Handynummern der Ansprechpartner findet ihr am Start/-Zielpunkt.