Veranstaltungen


Kinder der Hainburgschule und des Kindergartens in Grosselfingen singen für betagte Menschen

(bu.) Kindergarten, Schule und
Seniorenheim in Grosselfingen liegen dicht beieinander. Was liegt näher, als
dass diese drei Institutionen miteinander in Kontakt treten. So wieder einmal
geschehen, als am Montagvormittag die Kinder des Kindergartens und der Schule
die Bewohner und das Personal des Seniorenheimes mit Adventsliedern erfreuten.
Vor der großen Fensterfront des Hauses stellte sich der große Chor auf und es
erklangen: „Jingle bells“, „Kommt, wir schauen das Licht“, „Kling Glöckchen“,
„Alle Jahre wieder“ und „Dicke rote Kerzen.“ Ex-Kollege Karl Karl-Heinz Merz
mit Gitarre und Flötenkinder der Schule begleiteten den Gesang instrumental.

Bewohner und Personal genossen den Auftritt der jungen Leutchen sichtlich und erwiderten das Winken der Kinder. „Ihr habt den Menschen eine Freude gemacht und ihre Herzen erfreut“, dankte Bürgermeister Franz Josef Möller den Kindern, Sein Dank galt auch dem Lehrpersonal und den Erzieherinnen. Die Gemeinschaft zwischen Schule und Kindergarten sei ihr wichtig, meinte Schulleiterin Kristina Staiger und das gemeinsame Singen, gerade zur Weihnachtszeit, nehme da einen besonderen Platz ein und trage zusätzlich zum Gemeinwohl bei. „Wir haben uns für den Auftritt Zeit genommen und er sollte auch ein Geschenk an die Senioren sein,“ meinte sie. War der Kindergarten schon letzte Woche in der Schule zu Gast, wird er am 17.12. 2018 wieder zum Adventssingen kommen.